• Zielgruppen
  • Suche
 

Inklusion hautnah erleben…

…war das Motto eines Floorball-Schnupperkurses, der am Freitag, den 13. Juli, am Institut für Sportwissenschaft stattfand.

Der Schnupperkurs wurde durch die Studierenden des Seminars ‚Individualisierte und zielgruppen-orientierte Sport- und Bewegungsprogramme für Menschen mit Handicap‘ als Event mitgestaltet und unter anderem mit Gästen der Hannoverschen Werkstätten durchgeführt.

Möglich wurde das Angebot durch Zusammenarbeit mit Referenten, Trainern und Sportlehrern von Hannover 96 Floorball, Special Olympics Niedersachsen, den Hannoverschen Werkstätten und dem Lehrprojekt ‚Sport inclusive – Inklusion im und durch Sport‘, das durch die Leibniz School of Education mit dem Ziel gefördert wird, Studierenden inklusive Sportangebote zu ermöglichen.

Unter fachkundiger Leitung konnten insgesamt 36 Personen mit und ohne geistige Behinderung oder schwerer Sinnesbeeinträchtigung erleben, mit welcher Dynamik sich im Sport Interaktionen zwischen Menschen entfalten können, die über ganz unterschiedliche Voraussetzungen verfügen. Besonders beeindruckt zeigten sich die Studierenden hinsichtlich der Ressourcen nahezu tauber oder erblindeter Menschen, die Ihnen die Teilnahme an interaktiven Mannschaftsspielen mit guten Leistungen und sehr viel Spaß ermöglichen.

Auch die Floorball-Experten (ein Bundesligatrainer sowie zwei Nationalspielerinnen) gestanden, dass sie „so etwas bisher noch nicht erlebt hatten“. Sie kommen daher sehr gerne noch einmal wieder: Über das Lehrprojekt ‚Sport inclusive‘ wird in Kooperation mit dem Zentrum für Hochschulsport im September ein Workshop zum inklusivem Sport veranstaltet, der Hochschulangehörigen offen steht. Interessierte haben hier die Gelegenheit, sich mit Experten zur Gestaltung inklusiver Sport- und Bewegungsangebote auszutauschen, an einem Workshop zur ‚Leichten Sprache‘ teilzunehmen und bei einem offenen, inklusiven Sportangebot aktiv mitzumachen.

Nähere Informationen werden rechtzeitig bekannt gegeben.