• Zielgruppen
  • Suche
 

Kooperation zwischen Per Mertesacker Stiftung und dem Institut für Sportwissenschaft

Am heutigen Montag, den 15.04.2019, vollzogen das Institut für Sportwissenschaft und die Per Mertesacker Stiftung den gemeinsamen Anstoß für eine künftige Zusammenarbeit.

 

 

 

Vernetzung von Wissenschaft und Praxis zur sozialen Integration von Kindern

Im Sinne einer Vernetzung von Wissenschaft und Praxis vereinbaren die Per Mertesacker Stiftung und das Institut für Sportwissenschaft eine Zusammenarbeit zum sofortigen Zeitpunkt. Der Fokus dieser neuen Kooperation liegt auf einer Verbindung der theoretischen Sportwissenschaft mit den praktischen Erfahrungen in den Integrationsprojekten der Per Mertesacker Stiftung zum wechselseitigen Vorteil. Beide Partner profitieren von den gegenseitigen Expertisen und Handlungsfeldern, indem der Leitgedanke „Zur sozialen Integration von Kindern“ mit den Möglichkeiten des Sports bzw. der Sportwissenschaft gefüllt wird.

Studierende gewinnen durch praktische Erfahrungen

Die Per Mertesacker Stiftung bietet dem Institut für Sportwissenschaft mit seinen Sportstudierenden und Bediensteten die Möglichkeit, die unterschiedlichen Arbeitsgebiete vor Ort kennenzulernen und studentische Arbeitsvorhaben (insbesondere Bachelor- und Masterarbeiten) zu unterstützen.
„Wir freuen uns über die Kooperation mit der Per Mertesacker Stiftung, weil wir hier viele Möglichkeiten sehen, wie unsere Studierenden praktische Erfahrungen sammeln können, von denen sie in ihrer zukünftigen Berufsbiografie als Sportlehrkräfte nachhaltig profitieren“, sagt Prof. Dr. Detlef Kuhlmann, Leiter des Arbeitsbereichs Sport und Erziehung (Sportpädagogik) am Institut für Sportwissenschaft der Leibniz Universität Hannover, der die Kooperationsvereinbarung mit initiiert hat und jetzt seitens des Instituts betreut.

Per Mertesacker Stiftung sieht Personalbedarf für zusätzliche Projekte

Darüber hinaus vermittelt das Institut für Sportwissenschaft geeignete Praktikumsplätze an Sportstudierende für die Arbeitsgebiete der Per Mertesacker Stiftung. Dies betrifft insbesondere auch Trainee-Programme in der Per Mertesacker Stiftung für Absolvierende des Bachelor- bzw. Masterstudiums mit dem Fach Sport.
„Wir sind stolz, mit der Leibniz Universität Hannover einen namhaften Partner gewonnen zu haben, über den wir motivierte und gut ausgebildete Unterstützung für unsere Projektgruppen gewinnen können. Da wir den Bedarf für weitere Projekte sehen und dies als unseren Handlungsauftrag verstehen, sind wir immer auf der Suche nach qualifiziertem Personal“, so Timo Mertesacker, Vorstandsvorsitzender der Per Mertesacker Stiftung.

Die Kooperation wird auf unbestimmte Zeit geschlossen und kann im gegenseitigen Einvernehmen um zusätzliche Inhalte erweitert werden. Hierfür sehen beide Partner vielfältige Möglichkeiten und Ansätze, um die Potenziale in der zukünftigen Zusammenarbeit voll auszuschöpfen.

Über die Per Mertesacker Stiftung

Die Per Mertesacker Stiftung setzt sich für die soziale Integration von Kindern in der Region Hannover ein. Seit 2009 fördert sie in verschiedenen Projekten mehr als 100 Kinder. Neben dem kompetenzfördernden Mannschaftsspiel Fußball profitieren die Projektgruppen von einer individuellen Lernförderung und Sprachunterricht. Die Per Mertesacker Stiftung begleitet die Kinder ab der ersten Klasse bis hin zum Berufseinstieg, geht individuell auf die altersbedingten Anforderungen ein und bietet den Projektbeteiligten über 10 Jahre einen festen Rahmen, in dem sie sich entwickeln können.

 

Hier geht es direkt zur Per Mertesacker Stiftung