• Zielgruppen
  • Suche
 

Rekordbeteiligung beim 12. Spendenlauf des Instituts für Sportwissenschaft

Rekordbeteiligung beim 12. Spendenlauf des Instituts für Sportwissenschaft am Mittwoch, 16. Mai 2017: Insgesamt 35 Teams aus jeweils drei Personen gingen an den Start, um eine Stunde lang auf einer ca. 789,87 m langen Runde im Sportzentrum am Moritzwinkel Spendengelder zu erlaufen, die komlett für sportbezogene Projekte an den Verband Special Olympics Niedersachsen gingen.
Am Ende kamen 1.650 Euro u.a dank einer großzügigen Spende der Volksbank Hannover zusammen. Unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern waren als externe Gäste u.a. auch Schülerinnen und Schüler der KGS Sehnde mit ihren Sportlehrkräften sowie Angehörige aus mehreren Wohnprojekten der Lebenshilfe Hannover am Start, so dass der Gedanke eines "inklusiven Laufes" ganz exklusiv durch die weiche Wettkampfform mit Leben gefüllt wurde.
Denn am Ende wurden nicht die schnellsten Läuferinnen und Läufer geehrt, sondern diejenigen, die als Team zu dritt die meisten Runden zurückgelegt hatten. Dafür gab es drei Wertungsklassen:

Frauen:
1. The Dancing Queens (29 Runden)
2. Oh Gott, 3x Lisa (28)
3. Unicorn (27)

Männer:
1. Team Hochschulsport (61 Runden)
2. Laufwunder (47)
3. The Figthers (46)

Mixed:
1. Lapalitzo (52 Runden)
2. Anja und die Klimmstänge (47)
3. Banane (46)

Das Kollegium des Instituts für Sportwissenschaft als Ausricher des Spendenlaufes bedankt sich bei allen Partnern und Förderern des Laufs für die großartige Zusammenarbeit - namentlich: beim Zentrum für Hochschulsport, bei der stud. Fachschaft Sport, bei Special Olympics Niedersachsen - nicht zuletzt auch für die großzügige Unterstützung durch Preise bei der Tombola, bei der fast alle Teams noch einmal mit "großen Kleinigkeiten" ausgezeichnet werden konnten.

Weitere Impressionen vom Lauf finden sie in der Bildergalerie der Institutsseite.