• Zielgruppen
  • Suche
 

13. Spendenlauf am Institut für Sportwissenschaft mit Rekordergebnis

Mit einem neuen Rekord, was das Spendenaufkommen angeht, endete der 13. Spendenlauf 2018 des Instituts für Sportwissenschaft Mitte Mai. Knapp 100 Aktive waren eine Stunde lang auf einer vorgegebenen Strecke über (fast genau) 876,54 m rund um das Institut gelaufen, um dabei laufend Spenden zu sammeln, die in diesem Jahr erstmals dem Bewegungs- und Sporttherapeutischen Dienst (BSD) der von Bodelschwinghschen Stiftungen in Bethel (Bielefeld) zugute kommen werden: Insgesamt 1.675,50 Euro werden nun zum Ausbau einer sog. Bewegungs- und Matschanlage für den Garten des Hauses Noah in Bethel (respektive der Wohngruppe Brücke) vollumfänglich zur Verfügung gestellt. Die Kinder in diesem Haus haben ganz unterschiedliche Unterstützungsbedarfe und können mit Hilfe der "Bewegungsbaustelle" neue motorische Erfahrungen sammeln und sich beim kreativen Spielen mit (Alltags-) Materialien erproben.

Der Spendenlauf des Instituts für Sportwissenschaft sucht von seinem Format her (vermutlich) weltweit seinesgleichen: Es wird in Dreierteams gelaufen, wobei diese drei Personen nicht immer auf Augenhöhe zusammen unterwegs sein müssen, man darf sogar zwischendurch pausieren, aber ihre gelaufenen Runden werden im Gesamtklassement addiert, und zwar in drei Konkurrenzen: Frauen, Männer und gemischte Laufschaften. Insgesamt waren diesmal 30 Laufschaften dabei - die Klassen 5d und 6b der KGS Sehnde mussten leider wegen der schlechten Wetterprognose vorzeitig absagen, haben aber eine Spende in Höhe von 67 Euro eingereicht (danke dafür!), Link und Foto hier. Das Organisationsteam aus dem Kollegium des Instituts für Sportwissenschaft hat sich ganz besonders über die auswärtigen Gäste aus Bethel (mit dem Betreuungspersonal unter der Leitung von Antje Pyl, der Leiterin des BSD in Bethel) gefreut, die teilweise mit sportaffinen Rollstühlen auf der Spendenmeile unterwegs waren: Mit dabei waren diesmal auch wieder zahlreiche Studierende der Mathe/Physikfachschaft sowie andere Gäste aus der Universität und von außerhalb.

Das Kollegium des Instituts für Sportwissenschaft bedankt sich auch bei allen, die für die anschließende Tombola gespendet haben, sowie ausdrücklich auch bei der Fachschaft Sport, die mit Getränken und Speisen alle bestens versorgt hat.
Der 14. Spendenlauf 2019 kann kommen ...

Weitere Impressionen vom Lauf finden Sie in der Bildergalerie der Institutsseite.

Hier die Ergebnisse im einzelnen:

Frauen
1. Platz mit 38 Runden: Tills Kängurubande
2. Platz mit 37 Runden: Hopfis
3. Platz mit 35 Runden: Die sportlichen Sechs 2

Mixed
1. Platz mit 52 Runden: Sportstudis
2. Platz mit 45 Runden: Bodelschwinghschen
2. Platz mit 45 Runden: Yes Nachhilfe

Männer
1. Platz mit 44 Runden: MaPhys neue Generation
2. Platz mit 38 Runden: hanOMacke 2
2. Platz mit 38 Runden: Need 4 Speed