InstitutNews und VeranstaltungenNews
Viel Beifall für Sportstudierende beim 10. Elsa-Sporttag …

Viel Beifall für Sportstudierende beim 10. Elsa-Sporttag …

Nur zufriedene Gesichter gab es beim 10. Elsa-Sporttag auf unserem Sportcampus: Mehr als 100 Schülerinnen und Schüler aus allen 5. Klassen der Elsa-Brändström-Schule Hannover waren der Einladung von 18 Sportstudierenden aus der Projetveranstaltung von Prof. Dr. Detlef Kuhlmann (Leiter des Arbeitsbereichs "Sport und Erziehung") zu einem Sportfest in Bewegungswelten (z.B. Olympia, Klein gegen Groß, WM) gefolgt, das auf eine Idee von Dr. Julien Ziert zurückgeht, der diese Kooperation als Fachleiter für Sport aufseiten der Partnerschule von Anfang an begleitet. Am Ende des Sporttages erhielten die Sportstudierenden viel Beifall von den Jungen und Mädchen, die begeistert bei den „bewegten“ Herausforderungen ihr Bestes gaben. Alle Bewegungsstationen hatten die Sportstudierenden selbst erfunden … und sogar einen Gemeinschaftstanz für alle einstudiert!

Zum 10. Geburtstag des Elsa-Sporttages hatte die Vizepräsidentin für Lehre der Leibniz Universität, Prof. Dr. Julia Gillen, eine Grußbotschaft gesandt, in der sie die Einzigartigkeit dieser Kooperation unterstrich. Zur Siegerehrung war sogar die Schulleiterin der Elsa-Brändström-Schule, Oberstudiendirektorin Annette Wullstein, gekommen: „Dieser Elsa-Sporttag hat sich an unserer Schule fest etabliert. Er ist ein starkes Stück aktives Schulleben. Eine ganze Generation von Schülerinnen und Schülern erzählt immer wieder gern davon“. Diese besondere Kooperation zwischen Hochschule und Schule „vor Ort“ sucht vermutlich bundesweit nicht nur im Sport bzw. in der Sportwissenschaft ihresgleichen … und soll in den nächsten Jahren beidseitig fortgesetzt werden.