• Zielgruppen
  • Suche
 

Berichte & Wissenswertes

Der Spendenlauf des Instituts für Sportwissenschaft besitzt mit seinem einzigartigen Format vermutlich ein (weltweites) Alleinstellungsmerkmal: Jeweils zu dritt laufen Teams in den Konkurrenzen Frauen, Männer und gemischte Laufschaften über einen Zeitraum von 60 Minuten die sogenannte Winklmoosmeile. Die Laufgruppen müssen nicht immer auf Augenhöhe unterwegs sein. Inidividuelles Tempo und sogar zwischenzeitliche Pausen sind erlaubt. Pro gelaufene Runde wirft jeder Läufer und jede Läuferin einen Rundenzettel für das eigene Team in die bereitgestellten Behältnisse. Nach Ablauf der Laufstunde werden die gelaufenen Runden im Gesamtklassement addiert.

Ablauf und Regularien

Bei Anmeldung am Lauftag erhält jede Laufschaft eigens mit dem Teamnamen versehene sogenannte Rundenzettel. Von diesen Zetteln wirft jedes Teammitglied pro gelaufene Runde einen die dafür vorgesehenen Behältnisse. Pro Runde sollten als je Team drei Laufzettel in den Behältern landen.

Schon während des Laufes und nach Ablauf der 60 Lauf-Minuten werden die Rundenzettel ausgezählt, um die Gewinner und Gewinnerinnen in den verschiedenen Wertungen Männer-, Frauen- und Mixed-Teams ermitteln zu können. Darüber hinaus wird auch das originellste Laufoutfit einer Laufschaft auserkoren.
Alle Preisträgerinnen und Preisträger der somit insgesamt vier Wertungen werden im Anschluss an den Lauf mit kleinen Sachpreisen geehrt. Ebenso findet eine Tombola statt, sodass kein Team mit leeren Händen den Heimweg antreten muss.

Dankenswerterweise steht die Fachschaft Sport Jahr für Jahr bereit, sich für das leibliche Wohl zu sorgen und zudem alle Läuferinnen und Läufer mit Wasser während des Laufes zu versorgen.